+43 50248-043   |  

Energie Steiermark ist „Top-Arbeitgeber 2017“

Viele Absolventen der HTL Weiz sind bei der Energie Steiermark beschäftigt und sind dort glücklich.
Die Energie Steiermark landete im Bundesland-Ranking auf Platz zwei und wurde als „Top-Arbeitgeber 2017" ausgezeichnet. Insgesamt wurden über 1000 Unternehmen nominiert, 300 kamen in das finale Ranking.
Wir gratulieren herzlich und freuen uns mit der Energie Steiermark!

Drucken E-Mail

Auszeichnung für die HTL Weiz

Die HTL Weiz hat am 10. Mai 2017 im Zuge einer feierlichen Veranstaltung im Rathaus Graz einen Preis für ihre erfolgreichen Aktivitäten als Koordinator bei EU-Projekten überreicht bekommen.
Schülerprojekte mit Partnerschulen im EU-Raum sind ein wichtiger Bestandteil unserer Ausbildung. Bei Fragen dazu bitte die Direktion kontaktieren.

Drucken E-Mail

Erster Platz bei der KNAPP SPS – Challenge

Wir können stolz sein auf unsere Schüler! Zum dritten Mal nahmen Schülerteams aus der Höheren Abteilung für Elektrotechnik der HTL Weiz an der SPS Challenge teil und zum dritten Mal konnte ein Schülerteam der HTL Weiz den Sieg erringen. In Summe nahmen 9 Teams aus drei Schulen (HTL Bulme Graz, HTL Kaindorf und HTL Weiz) teil. Die Aufgabenstellung forderte die Schüler nicht nur technisch - auch Ausdauer, Teamgeist und Projektmanagement waren für ein Erreichen der Aufgabenstellung notwendig. Ziel war die Implementierung einer Steuerungslösung für eine Anlage bestehend aus mehreren Förderbändern und Arbeitsstationen. Die Schüler mussten ein eigenes Steuerkonzept entwickeln sowie das dazu notwendige SPS-Programm samt Ein- und Ausgabemöglichkeiten für ein industrielles Touchdisplay erstellen.

Das Siegerteam aus der 4BHET darf sich für den 1.Platz über einen Geldpreis in der Höhe von 1500 Euro und auf ein Ferialpraktikum bei KNAPP inklusive einer Besichtigung einer großen KNAPP Anlage im Ausland freuen.

SPSchallenge 1

SPSchallenge 2

SPSchallenge 3

SPSchallenge 4

Drucken E-Mail

HTL Weiz zum 5. Mal innovativste Schule in der Steiermark

Jugend Innovativ ist Österreichs größter Innovationswettbewerb für Schülerinnen und Schüler und findet heuer zum 30. Mal statt. Bereits zum zweiten Mal wurde das Halbfinalevent in Weiz mit 11 Projektteams aus Kärnten, dem Burgenland und der Steiermark ausgetragen und die HTL Weiz war mit vier Projekten in den Kategorien Engineering, Science und Sonderpreis Sustainability im Halbfinale mit dabei. Zwei Teams der HTL Weiz dürfen sich besonders freuen, denn sie werden Ihre Projekte beim Finale in Wien präsentieren.
Ein Highlight beim Halbfinalevent war die Verleihung des begehrten Titels „Innovativste Schule im Bundesland ….“ Die HTL Weiz hat es wieder geschafft! Zum fünften Mal wurde der begehrte Titel „Innovativste Schule“ nach Weiz geholt.
Projekte der HTL Weiz im Halbfinale. Grau hinterlegt sind jene Projekte, die den Finaleinzug geschafft haben:

Der Wettbewerb „Jugend Innovativ“ wird von der Austria Wirtschaftsservice GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie des Bundesministeriums für Bildung durchgeführt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Abendschüler zu Gast bei der Erwin Wurm im Kunsthaus Graz

Fußballgroßer Tonklumpen auf hellblauem Autodach - die „Abendschüler“ der 4ZBWI der HTL Weiz waren zu Gast bei der Erwin Wurm- Vernissage im Kunsthaus Graz

 Erwin Wurm ist einer der international erfolgreichsten Gegenwartskünstler, der gleichzeitig auch immer mehrere Ausstellungen parallel, verstreut über die ganze Welt, laufen hat. Heuer vertritt er zum zweiten Mal Österreich bei der Biennale in Venedig.

Die Abwesenheit der Skulptur ist der „Nullpunkt“, an dem Erwin Wurms Überlegungen um und über skulpturale Aspekte des Lebens ansetzen. So erzählt etwa eine Serie aus den frühen 1990er-Jahren von Objekten, die einzig durch deren Umrisse, die sich auf staubigen Podesten abgezeichnet haben, sichtbar werden. Die Antwort auf die Frage, was da gestanden haben mag, bleibt der Vorstellungskraft der Betrachter/innen vorbehalten.

 Einem ähnlichen Ansatz folgt Wurm auch in seiner Arbeit „Wortskulpturen“. Die Podeste im Ausstellungsraum, auf denen man Skulpturen erwarten würde, sind entweder mit Menschen besetzt oder leer. Wer sich den Personen nähert, erhält die verbale Beschreibung der Skulptur, die an ihrer Stelle zu sehen sein könnte: „Geruchsblock zieht mit einer Person durch das Zimmer“, „Fußballgroßer Tonklumpen auf hellblauem Autodach“, „Über ein Bett gehen und dabei einsinken wie im Schnee und eine Spur hinterlassen“, „Zweifel liegt auf Hoffnung, Hoffnung atmet aus“.

 Die Sprache, der sich Erwin Wurm dabei bedient, liegt zwischen nüchtern beschriebenen Materialangaben und Poesie. Eine weitere Spitzfindigkeit liegt in dem Umstand, dass die Entmaterialisierung der Skulptur zum Text führt, während dieser wiederum das aufgelöste Material behandelt, so eine Beschreibung in der Ausstellungspublikation.

Die „liegende Figur“, ein Werk von Fritz Wotruba aus dem Jahr 1953, ist in der Verfremdung von Erwin Wurm ein „Zementguss, Extrawurstsemmel mit Essiggurke“. Damit wird dem ursprünglichen Kunstwerk „die schwere Ernsthaftigkeit genommen und eine minimale Verschiebung der Wertigkeit erreicht: So liegt die typisch österreichische Jause für Zwischendurch lapidar auf dem Knie der Plastik und kratzt damit an der Souveränität der klassischen Skulptur. Er holt sie dadurch aber auch vom Sockel ins tägliche Leben der Unachtsamkeiten und Gleichgültigkeiten.“

„Jeder fühlt sich als Mittelpunkt der Welt. Von uns aus betrachten wir die Welt. Und trotzdem wissen wir alle, dass wir letzten Endes scheitern. Das Verhältnis ´Wir´ als kleine Wesen zum Weltganzen – zur Geschichte, zur Philosophie, zur Kunst, zu all dem – beinhaltet ja auch eine Tragik, die mich interessiert. Und die ist natürlich manchmal auch lächerlich“, so Erwin Wurm.

Text und Fotos: Franz Weitzer

Drucken E-Mail

image

MINT Gütesiegel

Die HTL Weiz ist mit dem MINT Gütesiegel ausgezeichnet.
image

Umweltzeichen

Die HTL Weiz führ seit 2002 das österreichische Umweltzeichen. Mehr...
image

Erasmus+ Projektschule

Die HTL Weiz ist regelmäßig an Erasmus+ Projekten beteiligt. Mehr...
image

Innovativste Schule

Die HTL Weiz wurde 2018 zum sechsten Mal als innovativste Schule der Steiermark ausgezeichnet. Mehr...
  • 1

Nachricht senden

Bitte geben Sie Ihren Namen ein
Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein. Ungültige E-Mail-Adresse
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.

Karte

Kontakt

Dr.-Karl-Widdmann-Straße 40
A-8160 Weiz
Austria

+43 50248-043


Standort Fürstenfeld

Blücherstraße 2
A-8280 Fürstenfeld
Austria

+43 3382 52430


Öffnungszeiten

Schülerkanzlei
Mo - Do: 7:30 - 15:00
Fr: 7:30 - 14:00

Unterrichtszeiten
Mo - Fr: 7:50 - 17:35 (Tagesschule)
Mo - Do: 16:45 - 21:30 (Abendschule)